Außerfern/Allgäu-Portal

alpin => Sommer/Herbst in den Bergen => Schweiz => Thema gestartet von: helbob am 22. Nov 2008 - 15:03 Uhr

Titel: Schweiz: Sportklettersteige und 4000er
Beitrag von: helbob am 22. Nov 2008 - 15:03 Uhr
Servus,
2 Fragen an Schweizer oder Schweizerfahrene:

1. Gibt es hier jemanden der die Sportklettersteige in der Schweiz (oder auch in D, AT)  kennt? Damit meine ich Steige mit Seilbrücken, Tyroliennes ect.
Einen habe ich gefunden den Klettersteig Mürren http://www.klettersteig-muerren.ch, mit Nepalbrücke und einigem mehr. Ein anderer, der Kaiserschild Klettersteig hat auch eine Seilbrücke. Der Klettersteig Brunnistöckli scheint auch ganz gut zu sein, mit Seilbrücke.

2. Hat jemand Erfahrungen mit den 4000ern in der Schweiz. Welche sind für Klettersteiggeher geeignet?

Gruß
helbob
Titel: Re: Schweiz: Sportklettersteige und 4000er
Beitrag von: helbob am 22. Nov 2008 - 17:19 Uhr
So, Sportklettersteige habe ich nun zufällig etliche gefunden!

Österreich

Crazy Eddy Klettersteig
Grünberg 1497 m / Wetterstein-Gebirge und Mieminger Kette, etwas deftig. mit Spinne, Seilbrücke und Strickleiter.

Königsjodler Klettersteig am Hochkönig, ca. 20km Luftlinie von Berchtesgaden
Super Bildbericht: http://www.gipfeltreffen.at/showthread.php?t=30609
Mit Tyrolienne und recht hochalpin, top

IRG - Klettersteig, Großer Koppenkarstein 2865 m / Dachsteingebirge
Top Steig mit Seilbrücken, neu saniert, gut gesichert

Postalmklamm Klettersteig, Postalm 1300 m / Salzkammergut-Berge
Mit Seilbrücke

Zimmereben - Klettersteig, Knorren 2081 m / Tuxer Alpen
Höhepunkt ist eine Seilbrücke im oberen Abschnitt. Ausserdem 3 schöne Rastplätze (einer mit Hollywoodschaukel)

Klettersteig Stuibenfall - Ötztal, Narrenkogel 2309 m / Stubaier Alpen
Mit Seilbrücke

Kaiserschild Klettersteig, Ennstaler Alpen (Steiermark, Oberösterreich)
Mit Seilbrücke! Ca. 40 m lange und  luftige Nepal-Brücke (Highlight der Steiganlage).

Kaiser - Franz - Joseph Klettersteig - Seemauer, Hochblaser 1771 m / Hochschwab-Gruppe (Steiermark, Oberösterreich)
Tolle Seilbrücke . Weiteres Highlight:  Der nahe am Ausstieg gelegene Rosslochhöhlen-Klettersteig, bei dem es durch eine 70 m tiefe Höhle geht.

Huterlaner - Klettersteig, Knorren 2081 m / Tuxer Alpen
Im Juni 2008 eröffnet. Angeblichfamilienfreundlich.  Seilbrücke ist der Höhepunkt.

Heli - Kraft - Klettersteig, Hochkar 1808 m / Ybbstaler Alpen (Steiermark, Oberösterreich)
Neuer Klettersteig mit zwei Seilbrücken.

Schweiz

Klettersteig Brunnistöckli, Urner Alpen
Tolle Seilbrücke

Kandersteg - Klettersteig - Allmenalp, Allmenalp 1725 m / Berner Alpen
mit Seilbrücke. Gang unter und über den Dachüberhang

Sulzfluh Klettersteig, Sulzfluh 2817 m / Rätikon
Mit Leiterbrücke u. Seilbrücke


Ich glaub das reicht fürs Erste  ;D
Titel: Re: Schweiz: Sportklettersteige und 4000er
Beitrag von: Kristian am 22. Nov 2008 - 19:20 Uhr
Zitat
2. Hat jemand Erfahrungen mit den 4000ern in der Schweiz. Welche sind für Klettersteiggeher geeignet?

Keiner!!!!!! :ohmann:


Da sind genau die Fähigkeiten und Erfahrungen gefragt, die man beim Klettersteiggehen nicht braucht bzw. verloren  gehen.

Nämlich, das selbständige finden der richtige Route!!! (nicht irgendwelchen Punkten oder Seilen nachturnen), das weglose Gehen, Klettern im Schrofengelände (ungesichert, da sonst die Zeit nicht reicht)
das richtige Abschätzen der Schnee und Wetterverhältnisse.
Titel: Re: Schweiz: Sportklettersteige und 4000er
Beitrag von: Martin am 23. Nov 2008 - 09:35 Uhr
Zitat
2. Hat jemand Erfahrungen mit den 4000ern in der Schweiz. Welche sind für Klettersteiggeher geeignet?

Keiner!!!!!! :ohmann:


Da sind genau die Fähigkeiten und Erfahrungen gefragt, die man beim Klettersteiggehen nicht braucht bzw. verloren  gehen.

Nämlich, das selbständige finden der richtige Route!!! (nicht irgendwelchen Punkten oder Seilen nachturnen), das weglose Gehen, Klettern im Schrofengelände (ungesichert, da sonst die Zeit nicht reicht)
das richtige Abschätzen der Schnee und Wetterverhältnisse.

unterschreib...

Klettersteige sind wie der MC-Doof Fras... gibts an jeder Ecke, schmeckt überall gleich und macht nicht satt...

Provoziermodus aus:
falsches Herangehen - erst die handwerklichen Fähigkeiten erlernen (Auge für die Route, souveränes Gehen in leichtem d.h. aber auch meist brüchigem/schottrigem Klettergelände) und dann mit genauer Kenntnis der eigenen Fähigkeiten langsam den Weg über einige andere (niedrigere) Berge in die Materie "4000er" reintasten

Klettersteige mögen als Einstieg in die Welt "Luft unterm Arsch im Gebirge" ganz nett sein, für das Vorhaben ein selbständiger Alpinist zu werden aber so nützlich wie Skitourengehen auf der Piste
Titel: Re: Schweiz: Sportklettersteige und 4000er
Beitrag von: helbob am 23. Nov 2008 - 09:55 Uhr
Hi,
danke, aber damit meinte ich eigentlich welche man eben für Anfänger empfehlen kann, bzw. welche(r) der leichteste ist, wie die Schwierigkeiten sind ect.
Da ich noch nie in der Schweiz in den Bergen war suche ich einfach Tipps, aber so wie auch das raushöre ist das alles recht happig. Probieren werde ich es trotzdem, dann weiß ich zumindest was Sache ist.

Ich dachte das es vielleicht so einen "Volksviertausender" gibt. ;D

Nachtrag: Mir geht es um Touren die man auch ohne Seil bewältigen kann da ich meist alleine unterwegs bin.
Titel: Re: Schweiz: Sportklettersteige und 4000er
Beitrag von: Uli D. am 23. Nov 2008 - 11:28 Uhr
Also, um mal ein wenig die Heftigkeit aus der Diskussion zu nehmen (NB: den "Provoziermodus" hab ich durchaus als Übertreibung registriert):
richtig ist sicher, dass man Klettersteiggehen und 4000er-Hochtouren kaum miteinander vergleichen kann. Und richtig ist auch, dass Klettersteiggehen kaum das angemessene Training für eine 4000er-Tour ist.
Es gibt Leute (und ich zähle mich dazu), die aus Überzeugung mehrere Spielarten des In-die-Berge-Gehens beherrschen und betreiben, dazu gehören für mich sowohl Klettersteige als auch Hochtouren. Vielleicht macht das sich-in allen-Arten-des-Bergsteigens-zu-Hause-Fühlen den kompletten Bergsteiger aus: mal die weglose Tour völlig eigenständig planen, mal sich am Drahtseil durch eine Route führen lassen. Ich sehe hier keine Widersprüche oder Ausschließlichkeiten (letzteres wäre Fundamentalismus).
Man sollte nicht das eine in den Himmel loben (weil angeblich "natürlicher") und das andere als McDoof-Fraß verteufeln. Unter den Klettersteigen gibt es solche und solche: reine Sportklettersteige, an denen man sich nur auf Bügeln und am Drahtseil fortbewegt, und reine Alpinklettersteige, wo man sich nur im Fels bewegt und das Drahtseil ausschließlich der Eigensicherung dient - wo man sonst durch einen Partner und/oder an Bohrhaken per Seil gesichert wäre.
Zu der 4000er-Frage: einer der einfachsten 4000er ist sicher das Breithorn vom Kleinmatterhorn aus - auch hier werden vielleicht wieder einige aufschreien, weil man einen Großteil der Höhenmeter mit der Seilbahn bewältigen kann. Trotzdem bleibt diese Tour immer noch eine ernsthafte (wenn auch einfache) Gletscher-Hochtour, die man nicht ohne Seilsicherung und schon gar nicht allein machen sollte.
Gruß
Uli
Titel: Re: Schweiz: Sportklettersteige und 4000er
Beitrag von: charly am 23. Nov 2008 - 12:22 Uhr
Dem ist eigentlich wenig hinzuzufügen   :-L)

da das them sehr komplex ist - ist natürlich auch der winter hier ein thema - den auch da gibt es spezialisten- und Allroundler .....

und für alle gelten die selben spielregeln ....
Titel: Re: Schweiz: Sportklettersteige und 4000er
Beitrag von: Max90 am 23. Nov 2008 - 15:28 Uhr
Soweit ich weiß, ist das Allalinhorn noch ein relativ "einfacher" 4000er in der Schweiz (4.027m)

Titel: Re: Schweiz: Sportklettersteige und 4000er
Beitrag von: steinziege am 23. Nov 2008 - 16:42 Uhr
allalinhorn von mittelallalin, ja - aber auch nicht für alleingänge geeignet, da keineswegs spaltenfrei.
allalinhorn über hohlaubgrat setzt kletterkönnen bis II voraus.

dito das bishorn - wunderschön und hochtourentechnisch SEHR einfach, aber von der einfachen seite (zinal) ca. 1700m hüttenaufstieg. übers turtmanntal isses anspruchsvoller.

bei guten verhältnissen noch der alphubel von der täschhütte (allerdings 1500m hütte-gipfel, und bei lückenhafter firnauflage nicht mehr sooo leicht...)

und, wie gesagt: seilschaft!!!!!!!
"volksviertausender", wo man so eben mal solo rüberlatschen kann, gibs nich. ("volks"dreitausender allerdings sehr wohl...)

servus
stz
Titel: Re: Schweiz: Sportklettersteige und 4000er
Beitrag von: Martin am 23. Nov 2008 - 20:10 Uhr
etwas klarer...
wir sprechen hier über zwei unterschiedliche Spielarten des Bergsteigens die eigentlich keine Schnittmenge haben, deswegen die harsche Antwort vom Kristian und mir

Solo Begehungen von 4000ern heist nahezu immer auch solo auf dem Gletscher - dazu gehört schon eine Portion Erfahrung...
sicher gibts da Buckel (Allalin, Breithorn) die reine Latscherei sind ohne technische Probleme aber halt auf Gletscher...

wie gesagt ich sehe da keine Schnittmenge an übertragbarer Erfahrung - was anderes ist das wenn du dich im typischen Allgäu/Lechtal-Gebrösel souverän bewegst, zb bei einer Höfatsüberschreitung oder Pfannhölzer keine Probleme hast um mal exemplarisch was rauszugreifen
da ist dann schon mal ein Grundstock an alpinen Fähigkeiten da der dann halt noch um die hochalpinen Komponenten ergänzt werden muss

meiner Meinung nach bist du an besagten einfachen Buckel eh mit Ski besser bedient aber das ist wieder ein anderes Thema
Titel: Re: Schweiz: Sportklettersteige und 4000er
Beitrag von: Kristian am 23. Nov 2008 - 22:43 Uhr
Zitat
und, wie gesagt: seilschaft!!!!!!!
"volksviertausender", wo man so eben mal solo rüberlatschen kann, gibs nich.

Doch gibst schon, zumindest was die Spaltengefahr betrifft.

1.Weißmies über die Allmageller Hütte. Ein einfach Blockgrat der ohne Schneekontakt  bis 3900 führt dann ein kurzer Firngrat ohne Spalten.
Aber auc hier muss man den Weg selber finden.

2. Lagginhorn. Bei günstigen Verhältnissen gehts  über einen leichten Felsgrat (I-II) ohne jeden Schneekontakt zum Gipfel

3. Als Skitour, da sind Allalin, Breithorn Strahlhorn auch solo gut zu verantworten. Die werden im Frühjahr 1000fach bestiegen



Titel: Re: Schweiz: Sportklettersteige und 4000er
Beitrag von: Hawkeye am 24. Nov 2008 - 14:57 Uhr
Strahlhorn auch solo gut zu verantworten. Die werden im Frühjahr 1000fach bestiegen

Stahlhorn sag ich mal mit Einschränkung...
da hats um den Adlerpass unter Umständen einige ganz schöne Löcher wie dieses

(http://www.steinziege.de/suedschweiz/07_mayday/07_mayday30_65_spalte.JPG)
Bild: Steinziege
Titel: Re: Schweiz: Sportklettersteige und 4000er
Beitrag von: helbob am 24. Nov 2008 - 15:17 Uhr
Da ist ja der Everest einfach dagegen, den dort ist im Prinzip alles  mit Fixseilen gesichert. Der schwere Aufstieg am Second Step von 12m senkrecht ist sogar mit Leiter bebaut  ;D

So wie ich das hier lese und auf diversen Seiten sind die 4000er in der Schweiz technisch teils weitaus schwieriger als der Everest, wenn man einmal von der extremen Höhe, der Kälte und dem Sauerstoffmangel am Everest absieht.

Titel: Re: Schweiz: Sportklettersteige und 4000er
Beitrag von: tollerhecht1 am 24. Nov 2008 - 16:39 Uhr
Da ist ja der Everest einfach dagegen, den dort ist im Prinzip alles  mit Fixseilen gesichert. Der schwere Aufstieg am Second Step von 12m senkrecht ist sogar mit Leiter bebaut  ;D

So wie ich das hier lese und auf diversen Seiten sind die 4000er in der Schweiz technisch teils weitaus schwieriger als der Everest, wenn man einmal von der extremen Höhe, der Kälte und dem Sauerstoffmangel am Everest absieht.

Genau so ist es. :bravo
Und wenn mal nen 4000er machen willst dann such dir ne Begleitung.
Ist doch viel lustiger mit 2 oder 3 Bergspezln. Solo gibts doch genug andere Möglichkeiten...
Titel: Re: Schweiz: Sportklettersteige und 4000er
Beitrag von: Kristian am 24. Nov 2008 - 22:32 Uhr
Zitat
Da ist ja der Everest einfach dagegen, den dort ist im Prinzip alles  mit Fixseilen gesichert. Der schwere Aufstieg am Second Step von 12m senkrecht ist sogar mit Leiter bebaut 

Ah ja :idee: :idee:

Wusste ich es doch, dass Hüsler in seinem Klettersteigatlas etwas vergessen hat ;D
Titel: Re: Schweiz: Sportklettersteige und 4000er
Beitrag von: Lampi am 26. Nov 2008 - 00:41 Uhr
Zitat
2. Hat jemand Erfahrungen mit den 4000ern in der Schweiz. Welche sind für Klettersteiggeher geeignet?
Nämlich, das selbständige finden der richtige Route!!!
Nun zumindest das kann man sich auf manchen 4000ern sparen - indem man einfach den Massen hinterherhechelt :)
Wer in die Spalte fällt: http://www.darwinawards.com/
Das mit dem Schotter dürfte dem Helbob eher wenig ausmachen.
Titel: Re: Schweiz: Sportklettersteige und 4000er
Beitrag von: Lampi am 26. Nov 2008 - 12:08 Uhr
Strahlhorn auch solo gut zu verantworten. Die werden im Frühjahr 1000fach bestiegen

Stahlhorn sag ich mal mit Einschränkung...
da hats um den Adlerpass unter Umständen einige ganz schöne Löcher wie dieses

(http://www.steinziege.de/suedschweiz/07_mayday/07_mayday30_65_spalte.JPG)
Bild: Steinziege
Außerdem hat es da schon mehrmals bei LWS=1 tödliche Unfälle gegeben - vielleicht liegt das allerdings auch an der Begehungshäufigkeit.
SimplePortal 2.3.7 © 2008-2020, SimplePortal