B179 - Fahrverbote Winter 2019/20 || Spammer und Softwarefehler

wieder mal Hahlekopf  (gelesen 4320 mal)

0 User und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline kalle

  • Administrator
  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 4.939
wieder mal Hahlekopf
« am: 12. Mär 2006 - 17:47 Uhr »
da beim LLB ein 3er vorherrscht und es in letzter zeit für das galtjoch zu viel schnee hergeworfen hat, musste (durfte) ich heute dem hahlekopf wieder mal einen besuch abstatten...

zuerst hatte ich mir ja überlegt von der bärenfalle aus auf die musauer alm aufzusteigen, aber bei dem schnee und der neigung des fahrweges zur musauer, wäre das wahrscheinlich nur eine "schupferei" geworden?

also dann auf den hahlekopf!  ^-^

aufstieg wie üblich vom frauensee aus... dann die abfahrt! vom kopf über der kleinen schallerkapelle starte ich und möchte auch gleich ein paar wedelschwünge fabrizieren, was ich auch mache, aber bei der neuschneemenge bleibe ich fast stecken... :o ich denke mir nur: "gottseidank bin ich nicht auf die musauer rauf... :-\" ohne schwünge zu machen, versuche ich dann etwas "fahrt aufzunehmen", was auch halbwegs funktioniert...

unten, dort wo es flacher wird, muss ich notgedrungen über die aufstiegsspur abfahren, was ja auch schon die leute vor mir gemacht haben... die kamen wohl auch nicht weiter...

unten bei der kleinen hahlealpe, von der nicht mehr zu sehen ist als der dachfirst (siehe bild), fahre ich in den wald ein und jetzt beginnt der wirkliche spaß an der heutigen tour... ;D

durch die neuschneemenge ist stock und stein "ausreichend ;)" zugeschneit und man kann es einfach mal "krachen" lassen... unter dem pulverschnee verbirgt sich eine sehr tragfähige harschschicht. sprünge über baumstöcke und das abfahren wie in einer natürlichen "halfpipe" machen so richtig laune und ich kann mich nicht dagegen erwehren einfach mal lauthals loszulachen... :D

aber ein paar eindrücke habe ich ja wieder mitgebracht... diesmal war nämlich das erste mal auf dem hahlekopf, dass ich weiter als 20 meter gesehen habe. ansonsten bin ich ja immer bei stocknebelähnlichen verhältnissen dort oben unterwegs gewesen... ;)

die sulztalhütte hat eine beachtliche schneelast zu tragen :o

tief verschneite winterlandschaft! und das obwohl es beinahe mitte märz ist... ;)

das ist alles, was von der kleinen hahlealpe noch zu sehen ist (zum vergleich dazu siehe das bild vom dezember)

ständig wechseln die verhältnisse, manchmal sehe ich so gut wie gar nichts und dann reißt es wieder auf und ich kann die gehrenspitze im diffusen licht betrachten. hinten rechts schimmert noch ganz leicht die köllenspitze durch

der hahlekopf lockt, aber an dessen ostflanke gibt es steile abbrüche und so lasse ich ihn lieber so unverspurt... ;)

die schallerkapelle; ein paar leute haben auch schon ihr glück mit wedeln versucht, aber alle sind sie dann in der einen spur zur hahlealpe abgefahren... ;D

nur ganz kurz ist der blick hinüber zum koflerjoch und zwiesel frei, dann zieht es auch schon wieder zu...

der hüttenhof der hahle von oben. die existenz der kleinen alm wird hier nur von dem kamin verraten...

hier nochmal eine veranschaulichung der massiven schneemassen: normalerweise ragen diese wegweiser beinahe zwei meter aus dem boden, aber jetzt kann man gerade noch das schild erkennen ;D

FAZIT: ein toller nachmittag auf der hahle! wenn die waldabfahrt immer so wäre, würde ich vermutlich jeden tag da rauf eilen... ;D ;)
  • hilfreich

Offline charly

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 934
Re: wieder mal Hahlekopf
« Antwort #1 am: 12. Mär 2006 - 18:20 Uhr »
hallo.... sehe ja den starplatz  ;D...und hatte auch gelüste , aber  >:D
aber zu viel schnee , das ist dann oben doch ein klitzekleines problemchen  ???
aber der fichtentorlauf ...der geht eben sehr selten , so gut !

überlaufen ist es auch nie ..... was will man mehr , bei LW 3 !

Lg.. charly
  • hilfreich

Tags:
 





aktuell online
Bilder • 36.072
Themen •   5.485
Beiträge • 49.803


IMPRESSUM
DATENSCHUTZ
FAQ

(V.14.14) © alpic.net und Autoren 2001 - 2020 nach oben