Eiskletterer gerettet  (gelesen 834 mal)

0 User und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline charly

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 934
Eiskletterer gerettet
« am: 02. Jan 2008 - 12:41 Uhr »
Eiskletterer um drei Uhr früh gerettet
Eine schwierige Rettungsaktion hatten die Helfer der Bergrettung Tannheim Dienstagnacht. Zwei Eiskletterer kamen nach dem Durchstieg des Blässe Falls nicht mehr weiter und mussten bei Temperaturen um minus 15 Grad zu Fuß geborgen werden. 
     
     
    200 Meter hohe Eissäule
Die beiden Deutschen dürften die Qualität der 200 Meter hohe Eissäule unterschätzt haben und sind nur sehr langsam vorwärtsgekommen.

Nach der Alarmierung gegen 23.00 Uhr gelang es dem Einsatzleiter der Bergrettung per Handy Kontakt mit den beiden Kletterern aufzunehmen, die sich in einer steilen Wiese oberhalb des Blässe-Eisfalls befanden. Bis zum Eintreffen der Bergrettung gegen drei Uhr früh, mussten sie noch weitere vier Stunden ausharren.

Obwohl sie ihre Rucksäcke beim Einstieg zum Eisfall zurückgelassen hatten, waren sportlichen Deutschen in guter Verfassung. Wieder im Tal konnten die beiden, nach Aufnahme der Personalien durch die Polizei, sogar selbst wieder die Heimreise antreten. 

Quelle :  http://tirol.orf.at/stories/246661/
     
   
  • hilfreich

Tags: