Notrufapp SOS EU ALP

Alpenvereinsführer Lechtaler Alpen  (gelesen 1340 mal)

0 User und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Chris

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.310
Alpenvereinsführer Lechtaler Alpen
« am: 10. Dez 2018 - 20:23 Uhr »
Mir ist aufgefallen, dass es den Alpenvereinsführer Lechtaler Alpen nicht mehr zu kaufen gibt. Auf der Homepage des Bergverlags Rother habe ich gesehen, dass nur noch von wenigen Alpengruppen Alpenvereinsführer angeboten werden. Weiß jemand den Grund dafür? Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Nachfrage so stark zurückgegangen ist, dass die Bücher sich nicht mehr lohnen. Oder plant man bei Rother eine neue Reihe von Bergbüchern?
  • hilfreich

Offline Lampi

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.428
    • Touren by Lamл[tm]
Re: Alpenvereinsführer Lechtaler Alpen
« Antwort #1 am: 10. Dez 2018 - 22:57 Uhr »
Spezialisierte Kletterführer und die Broschüren der Tourismusvereins (die 10 schönsten Wanderungen rund um ....) haben dem AVF den Rang abgelaufen.  :'(
  • hilfreich

Offline nuddy

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 108
    • Meine Touren und Bergbilder
Re: Alpenvereinsführer Lechtaler Alpen
« Antwort #2 am: 10. Dez 2018 - 23:29 Uhr »
"Alpenvereins"führer - da hast du den Grund.....
  • hilfreich

Offline kalle

  • Administrator
  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 4.919
Re: Alpenvereinsführer Lechtaler Alpen
« Antwort #3 am: 11. Dez 2018 - 16:57 Uhr »
Ich fürchte, der Grund für das Ausbleiben weiterer Auflagen des Alpenvereinsführers sind Webseiten wie alpic.net, hikr.org, festivaltours, etc.
Im Internet findet man inzwischen zu (beinahe) jedem Ziel tonnenweise Infos, Bilder usw. - da wird sich der Druck des Führers nicht mehr rentieren.

 :-X

Obwohl ich persönlich trotzdem immer gerne eine Druckversion bei mir habe, wenn ich unterwegs bin...  :)
« Letzte Änderung: 11. Dez 2018 - 16:58 Uhr von kalle »
  • hilfreich

Offline Richard

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 991
Re: Alpenvereinsführer Lechtaler Alpen
« Antwort #4 am: 11. Dez 2018 - 17:28 Uhr »
Schade. Die Tourenbeschreibungen im Internet sind vielleicht verständlicher, da oft gut bebildert. Ein gedruckter Führer enthält aber auch Informationen über Fauna, Flora, die Besiedlung und die Geologie; man kann dem Führer Vieles über die Erschließung der Berge entnehmen, da weit mehr Routen beschrieben werden, als man im Internet findet. In einem Führer sind viele Informationen kompakt zusammengefasst; über das Internet wäre eine Recherche äußerst langwierig und mühsam. Ich persönlich bereite mich sowohl mit Hilfe des Internets und eines Führers vor. 
  • hilfreich

Offline Grimpeur

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 647
Re: Alpenvereinsführer Lechtaler Alpen
« Antwort #5 am: 11. Dez 2018 - 18:18 Uhr »
Hallo Bergkollegen,

hatte zuerst die grüne (alpin) Variante der jeweiligen Führer, aber vor 2 Jahren bin ich noch an 2 alte Ausgaben (89er Lechtal und 75er Allgäu glaub) rangekommen. Das ist mittlerweile meine Pflichlektüre, zumindest zur Ideenfindung. Steht zwar auch viel Quatsch drinnen, aber besser als nichts^^. Hatte beide Bücher auch schon unterwegs dabei, sind aber fast schon zu schade zum Mitnehmen, oder?

VG
Grimpeur
  • hilfreich

Offline Bergfex33

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 2.436
Re: Alpenvereinsführer Lechtaler Alpen
« Antwort #6 am: 11. Dez 2018 - 20:00 Uhr »
Ich fürchte, der Grund für das Ausbleiben weiterer Auflagen des Alpenvereinsführers sind Webseiten wie alpic.net, hikr.org, festivaltours, etc.
Im Internet findet man inzwischen zu (beinahe) jedem Ziel tonnenweise Infos, Bilder usw. - da wird sich der Druck des Führers nicht mehr rentieren.

 :-X

Obwohl ich persönlich trotzdem immer gerne eine Druckversion bei mir habe, wenn ich unterwegs bin...  :)

Alles aus dem Internet kannst auch ausdrucken, ich tus meistens ;)
  • hilfreich

Offline Andi

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 485
Re: Alpenvereinsführer Lechtaler Alpen
« Antwort #7 am: 12. Dez 2018 - 10:23 Uhr »
Für mich sind die alten Groth - Führer Relikte aus goldenen Zeiten mit echtem Abenteuer-Bergsteigen. Als man vor 20 Jahren noch losgezogen ist, kein zuverlässigen Infos zugänglich waren und sich eigentlich nur auf die Landkarte verlassen konnte, sonst gab es - zumindest auf Abenteuergipfeln - kaum Zusatzinfos. Eine schöne Art unterwegs zu sein.
  • hilfreich

Offline Kauk

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.811
Re: Alpenvereinsführer Lechtaler Alpen
« Antwort #8 am: 12. Dez 2018 - 10:45 Uhr »
Das schöne ist ja, das man immer noch ohne Infos losziehen kann, man muss ja nicht im Internet recherchieren. Schade ist es nur, wenn man wie bisher auf Grundlage des AVF unterwegs sein will und dieser nicht mehr herausgegeben wird. Für mir unbekannte Regionen würde ich lieber auf ein gedrucktes Werk zurückgreifen um mir einen Überblick zu verschaffen. Da wäre mir auch ein umfassender AVF lieber als ein Werk mit ausgewählten Touren.

-----
Gesendet von meinem EML-L29 mit Tapatalk

  • hilfreich

Offline Kristian

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.547
Re: Alpenvereinsführer Lechtaler Alpen
« Antwort #9 am: 12. Dez 2018 - 15:06 Uhr »
Es sind drei Dinge:
1. Die Spezialisierung
2. Das Internet
3. zunehmender Zensurdruck auf den Alpenverein

Gedanken dazu: https://freieberge.wordpress.com/2017/01/13/die-zukunft-der-alpinen-fuehrerliteratur/

  • hilfreich

Tags:
 





aktuell online
Bilder • 35.824
Themen •   5.436
Beiträge • 49.212


IMPRESSUM
DATENSCHUTZ
FAQ

(V.14.11) © alpic.net und Autoren 2001 - 2019 nach oben