»    Touren & Ziele    »    Legende


Legende


«« Berge



Schwierigkeitsgrade Wandern-Bergsteigen-Klettern



(in Anlehnung an die SAC-Berg- und Alpinwanderskala)

Grad Charakter   Anforderung
 
T1
Wandern
Weg in gutem Zustand. Falls vorhanden, sind exponierte Stellen sehr gut gesichert. Absturzgefahr kann bei normalem Verhalten weitgehend ausgeschlossen werden Keine, auch mit Turnschuhen geeignet. Orientierung problemlos, in der Regel auch ohne Karte möglich
 
T2
Bergwandern
Durchgängiger Pfad. Gelände teilweise steil, Absturzgefahr nicht ausgeschlossen Etwas Trittsicherheit ratsam. Trekkingschuhe sind empfehlenswert. Elementares Orientierungsvermögen
 
T3
anspruchsvolles Bergwandern
Weg am Boden nicht unbedingt durchgehend sichtbar. Ausgesetzte Stellen können mit Seilen oder Ketten gesichert sein. Eventuell braucht man die Hände für die Unterstützung des Gleichgewichtes. Zum Teil exponierte Stellen mit Absturzgefahr, Geröllflächen, weglose Schrofen Gute Trittsicherheit notwendig. Gute Trekkingschuhe. Durchschnittliches Orientierungsvermögen. Elementare alpine Erfahrung
 
T4
Alpinwandern
Wegspur nicht zwingend vorhanden. An gewissen Stellen braucht es die Hände zum Vorwärtskommen. Gelände bereits recht exponiert, heikle Grashalden, Schrofen, einfache Firnfelder und apere Gletscherpassagen Vertrautheit mit exponiertem Gelände. Stabile Trekkingschuhe. Gewisse Geländebeurteilung und gutes Orientierungsvermögen. Alpine Erfahrung. Bei Wettersturz kann ein Rückzug schwierig werden
 
T5
anspruchsvolles Alpinwandern
Oft weglos. Einzelne einfache Kletterstellen. Exponiert, anspruchsvolles Gelände, steile Schrofen. Apere Gletscher und Firnfelder mit Ausrutschgefahr Bergschuhe. Sichere Geländebeurteilung und sehr gutes Orientierungsvermögen. Gute Alpinerfahrung im hochalpinen Gelände. Elementare Kenntnisse im Umgang mit Pickel und Seil
 
T6
schwieriges Alpinwandern
Meist weglos. Kletterstellen bis II. (mäßige Schwierigkeit) Häufig sehr exponiert. Heikles Schrofengelände. Apere Gletscher mit erhöhter Ausrutschgefahr. Meist nicht markiert Ausgezeichnetes Orientierungsvermögen. Ausgereifte Alpinerfahrung und Vertrautheit im Umgang mit alpintechischen Hilfsmitteln
 
KIII
mittlere Kletterei
Meist weglos. Tour enthält Kletterstellen bis III. Zwischensicherungen an exponierten Stellen empfehlenswert. Senkrechte Stellen oder gutgriffige Überhänge verlangen bereits Kraftaufwand Wie vorangegangener Punkt und darüber hinaus sicheres Beherrschen der Kletterei, mindestens im III. Schwierigkeitsgrad



Schwierigkeitsgrade Skitouren



S1keine bis geringe Ausrutschgefahr, Hangneigung bis 35°, kuppiertes und glattes Gelände mit lediglich kurzen Steilstufen, Spitzkehren im Aufstieg meist nur kurzzeitig notwendig
 
S2Rutschgefahr gegeben, teilweise über Schrofenbänder, Hangneigung bis 40°, teils längere Steilhänge ohne Ausweichmöglichkeit, sicheres Spitzkehrengehen erforderlich, Engpässe länger und steil
 
S3Rutschwege meist in Steilstufen abbrechend (Lebensgefahr), Hangneigung bis 45°, anhaltend lange Steilhänge mit vielen Hindernissen in kurzer Folge, Engpässe lang und/oder sehr steil, teilweise schon Abrutschen und Quersprünge erforderlich


Aufrufe: 1170