START     »     Touren & Ziele     »    Ammergauer Alpen    »    Friederspitz


Friederspitz


Der Friederspitz gilt als einer der am leichtesten erreichbaren Gipfel der Ammergauer Alpen. So ist es auch nicht verwunderlich, dass der Gipfel an schönen Tagen doch recht beträchtliche Besucherzahlen vorweisen kann. Schließlich ist er auch ein Aussichtsgipfel erster Güte, denn wie eine riesige Mauer stellt sich das Wetterstein-Massiv im Süden in den Weg und imponiert mit enormen Felswänden und dem tiefgrünen Eibsee unterhalb jener

KOMMENTARE [0]   TOURENKARTE gesamt   SUCHE IM TOURENARCHIV



Friederspitz
Friederspitz (vorne) und Frieder

Schwierigkeitsgrad


T2 - Bergwandern
Charakter
Durchgängiger Pfad. Gelände teilweise steil, Absturzgefahr nicht ausgeschlossen
Anforderung
Etwas Trittsicherheit ratsam. Trekkingschuhe sind empfehlenswert. Elementares Orientierungsvermögen

Gruppe
Ammergauer Alpen
Höhe
2049 m
Hütte(n)
keine od. saisonal nicht bewirtschaftet
Talort(e)
Griesen - Parkplatz Ochsenhütte

   


T O U R E N I N F O



Griesen (Garmisch-Partenkirchen) Parkplatz Ochsenhütte

Vom Parkplatz bei der Ochsenhütte (805m) über einen Fahrweg zunächst in Richtung Rotmoosalm, bei der ersten Wegverzweigung jedoch nach links und ins Friedergrieß. Rechts der mit Strauchwerk verwachsenen Grießfläche an den Abhang und am Waldrand entlang auf Pfadspuren zur Ausmündung der Friederlaine und über den Prinzregentensteig in unzähligen Kehren hinauf in den Sattel zwischen Scharfeck und Lausbichl. Links auf schwachen Pfadspuren daran vorbei und durch eine Wiesenmulde zum nun schon sichtbaren Gipfelrücken des Friederspitz (bis hierher etwa dreieinhalb bis vier Stunden) und über dessen Flanke schräg ansteigend.

Vom Gipfel des Friederspitz kann man in einer zusätzlichen halben Stunde auch den um einen Meter höheren Gipfel des Frieders (2.050m) „mitnehmen“ (etwa 100 Höhenmeter tiefer liegender Sattel zwischen den Gipfeln). Bei meinem Aufenthalt am kleinen Frieder-Gipfelkreuz ging es wesentlich ruhiger zu, als am doch recht gut besuchten Friederspitz. Um aus der Unternehmung eine Rundtour zu basteln, geht es zunächst zum Nachbargipfel zurück. Wieder am Friederspitz angelangt, geht es dafür direkt über die Flanke in östliche Richtung bald durch Latschengassen hinunter zur Frieder Alm (nicht bewirtschaftet). Ab dem Almgebäude nach Süden auf Pfadspuren und bald über viele Kehren durch einen Jungwald hinunter in Richtung Rotmoos und zum Fahrweg. Auf diesem in etwa einer Stunde zurück zum Ausgangspunkt bei der Ochsenhütte.

Griesen Gratübergänge über Schellschlicht - Kreuzspitzl - Friederspitz

Auf die Frage zur Schwierigkeit beim Übergang vom Kreuzspitzl zum Friederspitz...

Die Beschreibung vom Seibert im neuen Allgäuer/Ammergauer AV(-Führer) kommt da sehr genau hin. Schwieriger wie II wirds nicht, allerdings bleibt die Ausgesetztheit ständiger Begleiter über den Großteil der Übergangs.
Die 3 km vom Kreuzspitzl zum Frieder ziehen sich wegen der ganzen Kleinarbeit auch zeitlich durchaus in die Länge. Von der Felsqualität zudem sehr, sehr bröselig.
Zitat: Geröllschleicher


Erweiterungsmöglichkeiten


Frieder

weitere Tourenbeschreibungen im Forum


Schellschlicht, Kreuzspitzl und Frieder(spitz) - (Gratübergänge) ab Griesen von Geröllschleicher





Derzeit keine weiteren Informationen verfügbar!








weitere Ergebnisse für Friederspitz auf alpic.net
ausgesuchter Beitrag zur Tour Friederspitz im Forum
Suchergebnisse für Infos und Tourenbeschreibungen zum Begriff Friederspitz im Forum
Treffer in der Bildersuche für den Begriff Friederspitz aufrufen







Kommentare [0]



Kommentar eintragen





*  








Aufrufe: 134

aktuell online:
Bilder • 34.791
Themen •   5.283
Beiträge • 47.770

weitere
Informationen:


FAQ •••
FORUM •••
DATENSCHUTZ •••
IMPRESSUM •••

(V.12.3) © alpic.net und Autoren 2001 - 2018 nach oben