»     Touren & Ziele     »    Tannheimer Berge    »    Gimpel


Gimpel


Der Gimpel gilt (wohl zurecht) als der anspruchsvollste Gipfel der gesamten Tannheimer Berge. Gerade bei den Kletterern sehr beliebt, kann man doch schon früh im Jahr ein paar Routen in der Südwand machen.

 ANSICHTEN  TOURENKARTE   SUCHE IM TOURENARCHIV



Gimpel
   Rote Flüh (li.) und Gimpel

Anspruch

T6 - schwieriges Alpinwandern
Charakter
Meist weglos. Kletterstellen bis II. (mäßige Schwierigkeit) Häufig sehr exponiert. Heikles Schrofengelände. Apere Gletscher mit erhöhter Ausrutschgefahr. Meist nicht markiert
Anforderung
Ausgezeichnetes Orientierungsvermögen. Ausgereifte Alpinerfahrung und Vertrautheit im Umgang mit alpintechischen Hilfsmitteln

Gruppe
Tannheimer Berge
Höhe
2176 m
Hütte(n)
Gimpelhaus, Tannheimer Hütte
Talort(e)
Nesselwängle

 



KOORDINATEN   47.50130 • 10.61252 | WETTER | WEBCAMS | TOURENKARTE | ANFAHRT (GoogleMaps)


T O U R E N I N F O




*Bergwege bis in das Kar, danach Pfadspuren. Sehr steil durch die Südflanke. Oft I. SG, eine Stelle II; kaminartige, versetzte Rinne. Schlussgrat teils luftig. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit unbedingt erforderlich.
Die Namensherkunft des Berges geht wohl auf eine einstmals im darunter befindlichen Kar gelegene Galtalpe Gümppl (1636 urkundlich erwähnt) zurück. Wahrscheinlich abgeleitet von Gumpen, das einer zumeist mit Wasser gefüllten Bodenvertiefung entspricht. Tatsächlich bildet das Kar unmittelbar südöstlich des Berges einen Karkessel aus.
Literatur: Allgäuer Bergnamen, Thaddäus Steiner

Nesselwängle Gimpelhaus

Ausgetretener Steig in das Gimpelkar. Schuttreisen im Kar bis an den Wandfuß (Steinschlaggefahr!); Schrofen mit Felsabsätzen und die sehr steile Südflanke (I; Absturzgelände!) mit teils erdigen Trittspuren. Schlüsselstelle als leicht versetzter Kamin (II); schmaler, luftiger Grat und Schlussanstieg in Kehren über den Ostgrat.

...Bedenken sie auch, daß über die Aufstiegsroute wieder abgestiegen werden muß! Ein Ausrutscher kann das tödliche Ende bedeuten!
Gipfelziele - Allgäuer Alpen, Helmut Dumler (1987)


Erweiterungsmöglichkeiten


Rote Flüh
Schäfer
Köllenspitze
Südwestkante (Südwestgrat; "Nur-Mut-Johann" [IV])
Kletterei Südwand

Klettern


Gimpel vertikal
Gimpel - Tannheimer Fels klassisch und modern ab Gimpelhaus von Hawkeye


weitere Informationen
Beitrag zur Tour Gimpel im Forum
Suchergebnisse für Infos und Tourenbeschreibungen zum Begriff Gimpel im Forum




ANSICHTEN


weitere Bilder
Treffer in der Bildersuche für den Begriff Gimpel aufrufen

das Datenblatt für das Ziel Gimpel wurde bereits 110x aufgerufen