Notrufapp SOS EU ALP
START     »     Touren & Ziele     »    Allgäuer Alpen    »    Mädelegabel


Mädelegabel


 ANSICHTEN   KOMMENTARE [0]   TOURENKARTE gesamt   SUCHE IM TOURENARCHIV



Mädelegabel
Hochfrottspitze, Mädelegabel und Trettach (v.l.) - © Bergfex33

Schwierigkeitsgrad




T5-6 - schwieriges Alpinwandern


Charakter
Meist weglos. Kletterstellen bis II. (mäßige Schwierigkeit) Häufig sehr exponiert. Heikles Schrofengelände. Apere Gletscher mit erhöhter Ausrutschgefahr. Meist nicht markiert
Anforderung
Ausgezeichnetes Orientierungsvermögen. Ausgereifte Alpinerfahrung und Vertrautheit im Umgang mit alpintechischen Hilfsmitteln



Gruppe
Allgäuer Alpen
Höhe
2644 m
Hütte(n)
Kemptner Hütte, Rappenseehütte
Talort(e)
Oberstdorf, Holzgau

   


T O U R E N I N F O




*** Wohl einer der bekanntesten Gipfel der Allgäuer Alpen. Wird meist als 'Abstecher' vom vielbegangenen Heilbronner Weg gemacht. Leichte Kletterei (I), wenig exponiert.

Südlich der Mädelegabel dehnte sich einst der Schwarzmilzferner aus (siehe auch unter 'weitere Infos'). Durch mehrere überdurchschnittlich warme Sommer, ist der einzige Gletscher der Allgäuer Alpen jedoch stark zurück gegangen.

Erweiterungsmöglichkeiten


Hochfrottspitze
Trettach

Berichte im Forum


Hochfrottspitze mit Gratübergang zur Mädelegabel ab der Kemptner Hütte; von Levan
Berge der guten Hoffnung, Hochfrottspitze und Mädelegabel ab Faistenoy; von Kauk
Heilbronner Weg mit Mädelegabel und Kratzer ab der Rappenseehütte; von Kauk
Mädelegabel über Trettachrinne ab Oberstdorf; von Geröllschleicher






Ein Bericht aus der Mitte des 19. Jahrhunderts erzählt von einer Begebenheit am Gletscher des Schwarzmilzferners:

"Etliche Fuß unterhalb des Gletscherfirstes links bemerken wir die oberste Gletscherspalte, etwa 2 Fuß breit, welche durch das tiefe Eis in der ganzen Quere des Berges läuft, und deren weiter hinab noch mehrere sind. In dieser Spalte war im Sommer 1854 der Gehilfe eines Ingenieurs begraben, welcher aus Leichtsinn und Unvorsichtigkeit auf der geneigten Fläche ins Rutschen kam und unmittelbar in den schwarzen Schlund rollte... [...] ...des Meßgehilfen Signalstange und ein Lederriemen lagen am diesseitigen Spaltenrande und zeigten die Stelle an, wo er hineingestürzt. Nun sind seine Knochen längst ausgeworfen: denn der Gletscher duldet keinen fremden Körper, nicht Reisig, nicht ein Laub, alles ihm nicht Homogene kommt aus der Gletscherspalte oder am 'Firnstoße' wieder zu Tage..."







weitere Ergebnisse für Mädelegabel auf alpic.net

ausgesuchter Beitrag zur Tour Mädelegabel im Forum
Suchergebnisse für Infos und Tourenbeschreibungen zum Begriff Mädelegabel im Forum
Treffer in der Bildersuche für den Begriff Mädelegabel aufrufen




ANSICHTEN









Kommentare [0]



Kommentar eintragen





*  








Aufrufe: 451

aktuell online
Bilder • 35.909
Themen •   5.445
Beiträge • 49.391


IMPRESSUM
DATENSCHUTZ
FAQ

(V.14.11) © alpic.net und Autoren 2001 - 2019 nach oben