»     Touren & Ziele     »    Höhlen    »    Sturmannshöhle


Sturmannshöhle


 ANSICHTEN  TOURENKARTE   SUCHE IM TOURENARCHIV



Sturmannshöhle
   tief hinab in die Sturmannshöhle

Anspruch

T1 - Wandern
Charakter
Weg in gutem Zustand. Falls vorhanden, sind exponierte Stellen sehr gut gesichert. Absturzgefahr kann bei normalem Verhalten weitgehend ausgeschlossen werden
Anforderung
Keine, meist auch mit Turnschuhen geeignet. Orientierung problemlos, in der Regel auch ohne Karte möglich

Gruppe
Höhlen
Höhe
1015 m
Hütte(n)
Gasthaus Schwarzenberg
Talort(e)
Obermaiselstein

 



KOORDINATEN   47.43617 • 10.23498 | WETTER | WEBCAMS | TOURENKARTE | ANFAHRT (GoogleMaps)


T O U R E N I N F O


Bereits 1905 wird die Sturmannshöhle bei Obermaiselstein für Besucher mit einer ersten Steiganlage erschlossen. Ein über 60 Meter tiefer Schacht führt dabei über Stufen und Stege durch das Innere des Schwarzenberges hinab zum rauschenden Höhlenbach.

Entstanden ist die Höhle durch eine einfache chemische sowie physikalische Reaktion zwischen dem reinen Kalk und kohlensaurem Regenwasser, welches das reagierende Gestein auflöst und auswäscht. Der dadurch entstehende bzw. mitgelieferte Sand poliert gleichzeitig die Flächen, bis sogenannte Schlote und Kamine entstehen.

Schon seit langem kennen die Menschen aus der Umgegend die Höhle. Einige mutige Zeitgenossen erforschten schon früh, wie das Rauschen und Tosen im Innern des Berges wohl zustande kommen mochte. Erkundeten, wo das Wasser mit viel Getöse im Bergsyphon verschwand um etwa 300 Meter tiefer wieder zu Tage zu treten. Der Name leitet sich dabei aus dem mittelhochdeutschen "sturmatz" ab, was soviel wie Lärm oder Getöse bedeutet.


weitere Informationen
Beitrag zur Tour Sturmannshöhle im Forum
Suchergebnisse für Infos und Tourenbeschreibungen zum Begriff Sturmannshöhle im Forum




ANSICHTEN


weitere Bilder
Treffer in der Bildersuche für den Begriff Sturmannshöhle aufrufen

das Datenblatt für das Ziel Sturmannshöhle wurde bereits 27x aufgerufen