START     »     Touren & Ziele     »    Tannheimer Berge    »    Vilser Kegel


Vilser Kegel


Der behäbige Gipfelstock südlich von Vils zählt zu den "Sonderlingen" der Tannheimer Berge. Durch die Urwüchsigkeit des Geländes gerade im Bereich der Hundsarschalpe bildet er aber ein durchaus lohnendes Ziel.

 ANSICHTEN   KOMMENTARE [0]   TOURENKARTE gesamt   SUCHE IM TOURENARCHIV



Vilser Kegel
Gipfel des Vilser Kegels mit Forggensee bei Füssen

Schwierigkeitsgrad


T3-4 - Alpinwandern
Charakter
Wegspur nicht zwingend vorhanden. An gewissen Stellen braucht es die Hände zum Vorwärtskommen. Gelände bereits recht exponiert, heikle Grashalden, Schrofen, einfache Firnfelder und apere Gletscherpassagen
Anforderung
Vertrautheit mit exponiertem Gelände. Stabile Trekkingschuhe. Gewisse Geländebeurteilung und gutes Orientierungsvermögen. Alpine Erfahrung. Bei Wettersturz kann ein Rückzug schwierig werden

Gruppe
Tannheimer Berge
Höhe
1844 m
Hütte(n)
Vilser Alm, Hundsarschalpe
Talort(e)
Vils

 


T O U R E N I N F O




*** Fahrwege, Bergpfade; teils steil und mit hohen Stufen. Im Gipfelbereich wenig Schatten und mögliche Steinschlaggefahr.

als Rundtour


Vils Konradshüttle-Lift Hundsarschalpe Hundsarschjoch

Vom Parkplatz der Vilser Alm bei Angerwies zunächst über die Fahrstraße in Richtung Vils zurück. Nach etwa einem Viertel Kilometer unterhalb der Förderseilbahn des Zementwerkes hindurch auf einem Wiesenweg gegen Osten am Ortsrand von Vils und bald auf einer breiten Asphaltstraße hinauf zum Parkplatz des Konradshüttle-Liftes (im Sommer herrscht hier ein Fahrverbot - Weidefläche!). Über die Pistenfläche entlang der Liftstützen hinauf in Richtung Bergstation. Kurz unterhalb dieser links über den Bach und auf gerölligem Steig steil durch den Wald gegen Südwesten. Zuletzt etwas flacher zur Hundsarschalpe. Links an der Hütte vorüber über einen Geländerücken in einen weitläufigen Almboden und zuletzt steiler in die Einsattelung des Hundsarschjoches.

Die deftige Bezeichnung als Hundsarsch ist dabei auf den Umstand zurück zu führen, dass immer wieder Geröll und Steine in die darunter befindlichen Weidegründe abbrachen und so die Grasflächen verwüsteten und den Unmut des Almpersonals anfachten.


Alpstrudelfall
Aus der Scharte hart am mit bizarren Felstürmen bestandenen Grat gegen Norden ansteigend, teils über hohe Stufen und auf bröseligem Steig bis knapp unter die Felsen. Durch eine Latschengasse gegen Osten hinaus und über Schrofen durch die zuletzt steiler werdende Südflanke zum Vorgipfel mit Kreuz. Die höchste Erhebung des Kegels ist dabei über einen schmalen Pfad gegen Westen hinauf erreichbar.

Hundsarschjoch Vilser Alm Alptal (Wasserfall / Alpstrudelfall!) Vils

Nach der Gipfelrast erfolgt der Abstieg zunächst auf bekanntem Weg wieder hinab in das Hundsarschjoch und von dort gegen Westen durch eine Mulde mit jeder Menge Geröll und Schutt. Zuletzt auf flacheren Waldböden und Almweiden zur bewirtschafteten Vilser Alm. Von dort dann über den Fahrweg durch das Alptal hinaus und vorüber am Alpstrudelfall (bei der Brücke). Zuletzt hinab zum Parkplatz der Vilser Alm bei der Angerwies.

Erweiterungsmöglichkeiten


Wildböden (Luskopf)

weitere Tourenbeschreibungen im Forum


Vilser Kegel ab Vils als Rundtour von Nadja






Derzeit keine weiteren Informationen verfügbar!








weitere Ergebnisse für Vilser Kegel auf alpic.net
ausgesuchter Beitrag zur Tour Vilser Kegel im Forum
Suchergebnisse für Infos und Tourenbeschreibungen zum Begriff Vilser Kegel im Forum
Treffer in der Bildersuche für den Begriff Vilser Kegel aufrufen




ANSICHTEN








Kommentare [0]



Kommentar eintragen





*  








Aufrufe: 280


weitere
Informationen:


Bilder: ca. 60.000
Themen in den Foren: ca. 5.000

FAQ •••
FORUM •••
IMPRESSUM •••

© alpic.net und Autoren 2001 - 2018 nach oben