»    Region    »    Die Region Zwischentoren


Die Region Zwischentoren




Bezirk Reutte

Gemeinden

Berwang | Biberwier | Bichlbach | Ehrwald | Heiterwang | Lermoos

Kurzübersicht

Die Bezeichnung "Zwischentoren" resultiert daraus, da sich jene Region zwischen den Toren von Schloss Fernstein, am Fuße des Fernpass, zum einen und den Toren von Ehrenberg zum anderen befindet. Fernstein ist der Abschluss gegen das Gurgltal, die eigentliche Grenze aber befindet sich heute auf Höhe des Fernpass selbst. Ehrwald stellt den Hauptort und einen der drei sogenannten Zugspitzdörfer dar. Im Bereich des Ehrwalder Beckens wurden in der Vergangenheit zahlreiche Funde der Latène- und der römischen Kaiserzeit geborgen, so sind einige Ausgrabungen in der Nähe von Biberwier - an der Via Claudia Augusta - getätigt worden. In der Region befindet sich zudem der zweitgrößte See des Bezirks, der Heiterwanger See. Der See war besonders bei Kaiser Maximilian sehr beliebt, da er hier sehr oft seiner Passion, der Jagd und dem Fischfang nachgehen konnte.

Die ursprüngliche Besiedlung dieses Bereiches ist nicht wie im übrigen Außerfern vom benachbarten Allgäu aus vorgenommen worden, sondern hier kamen die ersten Bewohner aus dem Inntal und dem Gurgltal. Dies drückt sich vor allem in der bairisch gefärbten Mundart sehr stark aus. Der Fremdenverkehr ist hier im Vergleich zu den übrigen Außerferner Regionen (abgesehen vom Tannheimer Tal) am stärksten ausgeprägt. Auch die einzige Außerferner Eisenbahnstrecke, die "Außerfernbahn", führt durch dieses Gebiet.





KOMMENTAR [0]

Aufrufe: 17